Aix-en-Provence

Lavendelblüte in der Provence

Das Besondere dieser Reise
  • mit Zug und Schiff zu den spektakulären Felsenbuchten von Cassis
  • malerisches Lubéron - Lavendel soweit das Auge reicht
  • provençalische Märkte - kleine Feinschmeckerparadiese
Code: F-LAVE
Ort: Aix-en-Provence | Arles | Avignon | Carmargue | Cassis | Marseille | Sisteron
Reiseland: Frankreich
Reiseart: Busrundreisen
Frankreichs duftender Süden 

Die Provence - das Land der Sinne - empfängt seine Gäste im Sommer mit einer wahren Symphonie aus Weinhängen, duftenden Lavendelfeldern und malerischen Orten. Das legendäre Licht, das viele Maler zu höchster Kunst inspirierte, sowie der Klang der Zikaden vervollständigen das unvergessliche Erlebnis dieser so vielfältigen und einladenden Landschaft. Städte wie Avignon, Marseille und Arles sowie lebendige Örtchen mit landestypischen Märkten und hübschen Geschäften tragen zur Komplettierung dieses Bildes bei.

 

Programm

1.Tag: Anreise - Mulhouse
Über Leipzig und Nürnberg geht es unter Einschluss entsprechender Pausen zur ersten Zwischenübernachtung ins elsässische Mulhouse.

2.Tag: Mulhouse - Grenoble - Sisteron - Aix-en Provence
Für die Weiterfahrt durch das Land der großen Alpenseen gilt die Devise: " Der Weg ist das Ziel." Die abwechslungsreiche Fahrt in Richtung Süden unterbrechen Sie in der Olypiastadt Grenoble am Fuße der eindrucksvollen Zitadelle. Über die historische "Route Napoléon", die sich durch eine malerische Bergwelt schlängelt, fahren Sie ins Alpenstädtchen Sisteron, dem Tor zur Provence. Auf Nebenstraßen führt die Weiterfahrt vorbei an leuchtenden Lavendelfeldern zu Ihrem Standorthotel für 5 Übernachtungen.

3.Tag: Zeit für den Aufenthaltsort
Dieser Tag ist Aix-en-Provence, der majestätischen Hauptstadt der Region, gewidmet. Nach einer Stadtführung besuchen Sie den malerischen Blumenmarkt. Anschließend dürfen Sie Ihren Interessen nachgehen und durch die wundervolle Stadt bummeln oder eines der großartigen Museen besuchen. Abends entscheiden Sie sich für ein Restaurant Ihrer Wahl, um die köstliche provençalische Küche zu genießen.

4.Tag: Alpilles und Camargue
Dieses Karstgebirge unweit vom Mittelmeer bietet verborgene Kleinode, die es heute zu entdecken gilt. Da ist das Schloss von Estoublon, das, umgeben von Rosen- und Olivenhainen, zum Verweilen unter hundertjährigen Bäumen einlädt. Da sind auch die Ruinen der Abtei von St-Roman, von deren Hügel man weit in die provençalische Landschaft schauen kann. In Paradou entdecken Sie schließlich die traditionellen Figürchen, die im Miniformat das provençalische Leben wiedergeben. Arles mit seinem antiken Theater und der gut erhaltenen Arena aus gallo-römischer Zeit darf auf dieser Rundfahrt nicht fehlen. Als krönenden Abschluss begeben Sie sich auf eine Fahrt durch das Sumpfgebiet der Camargue, in dem Sie mit etwas Glück Bekanntschaft machen können mit den schwarzen Stieren, den rosa Flamingos und den weißen Pferden, für welche diese besondere Landschaft berühmt ist.

5.Tag: Große Lavendel-Rundfahrt
Durch das Luberon, das sogenannte Herz der Provence, dessen Klima die süßen Cavaillon-Melonen wachsen lässt, geht es nach Roussillon mit den von ockerfarben bis rostrot erstrahlenden Fassaden am höchsten Punkt des Hügellandes. Auf dem provençalischen Markt vesorgen Sie sich für das bevorstehende Picknick. Nach einem Blick auf das auf einem Hügel thronende Örtchen Gordes gibt es einen Fotostop an der bekannten Abtei von Sénanque, die inmitten ausgedehnter Lavendelfelder liegt. .Das informative und einladende Lavendel-Museum in Coustellet werden Sie besuchen und zum Abschluss dieses Tages ein wenig durch Cavaillon bummeln, das den köstlichen gelb-grünen Melonen ihren Namen gab.

6.Tag: Marseille - Cassis - Aubagne
Vormittags bewundern Sie die malerischen Calanques von Cassis vom Boot aus und bummeln ein wenig durch diesen wunderschönen Ort. Über die Corniche des Crètes geht es nach Marseille. Das Tor zum Mittelmeer, wie diese eindrucksvolle Stadt mit ihrem Altstadttviertel Quartier du Panier in der Nähe des malerischen Hafens zu Recht genannt wird, steht nachmittags auf dem Programm. Dabei statten Sie der hoch oben tronenden Kirche Notre Dame de la Garde  und der phantastischen Museumsanlage im alten Fort einen Besuch ab und gönnen sich vielleicht eine aus dieser Stadt stammende Bouillabaisse.

7.Tag: Rückfahrt über Avignon nach Mulhouse
Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die geschichtsträchtige, ehemalige Papststadt mit ihrem wehrhaften Palast und der aus dem Kinderlied bekannten Brücke haben Sie noch Zeit, die malerischen Markthallen zu besuchen. Über Beaune mit seinem berühmten Hospiz geht es zur Zwischenübernachtung nach Mulhouse.

8.Tag: Mulhouse - Heimreise
Vorbei an Karlsruhe und Nürnberg kehren Sie mit vielen Eindrücken nach Berlin zurück.


 

 

 






 

Zusatzinformationen

Die Tourismussteuer ist vor Ort zu zahlen.
Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Hotelbeschreibung

Sie übernachten in guten Komforthotels. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon ausgestattet. Ihr Standquartier in Aix-en-Provence, das Hotel Le Galice, bietet mit seinem Pool sowie seinem Restaurant mit Terrasse einen sehr guten Ausgangspunkt für die vielen Ausflüge, aber auch Erholung und Genuss in den freien Stunden. Hier in der Hauptstadt der Provence haben Sie auch viel Zeit, diese Stadt mit ihren wundervollen Museen und dem unvergleichlichen Flair nach eigenen Wünschen zu erobern.

GRENZ

OSTBHF

ZOB

MICH

05:30

06:00

07:00

07:30

Rückkunft am ZOB ca. 20:00 Uhr

Termin und Preise

in € pro Person im

EZ

DZ

24.06. - 01.07.

1389

999

ESPX

DSPX