Krakau

Ostern in Krakau

Das Besondere
  • NEU im Programm
  • lebendige polnische Osterbräuche
  • Wawel und Jüdisches Viertel in Krakau
Code: PL-KRAO
Ort: Krakau | Salzbergwerk Wieliczka
Reiseland: Polen
Reiseart: Busrundreisen | Städtereisen | Feiertagsreisen

p.P. ab

€ 589,-

Osterbräuche in der Stadt der Könige

Ostern ist eines der höchsten Feste in Polen. Das Ende der Fastenzeit geht in unserem Nachbarland einher mit zahlreichen Osterbräuchen, die im ganzen Land noch gelebt werden. Wenn Sie erfahren wollen, was es mit "Pisanki", "Świeconka" oder "Smigus-dyngus" auf sich hat, dann begleiten Sie uns in die Königsstadt Krakau, eine der architektonischen Perlen Europas. Erkunden Sie die lebendige Stadt, genießen Sie ein typisch polnisches Osterfrühstück, bummeln Sie über den Emaus-Ostermarkt und lauschen Sie einem Osterkonzert im Kongress Zentrum.

Programm

1.Tag: Anreise
Durch Nieder- und Oberschlesien fahren Sie nach Krakau.

 

2.Tag: Krakau
Am Ostersamstag werden in und vor den Kirchen mit Immergrün und Schleifen geschmückte Körbchen ("Koszyk") mit Lebensmitteln feierlich gesegnet. Neben den gefärbten Eier, den Pisanki, enthalten die Körbe Brot oder Naschwerk in Form eines Lamms, ein Schüsselchen Salz, verschiedene Brot- und Wurstsorten und den scharfen und sehr beliebte Meerrettich (pol. Chrzan). Lassen auch Sie Ihr Körbchen segnen! Auf dem Programm steht heute auch ein Besuch im weltberühmten Salzbergwerk Wieliczka. Bei einer geführten Stadtbesichtigung sehen Sie später die schönsten Seiten der einstigen Königsstadt: den Marktplatz mit den Tuchhallen, die Marienkirche mit dem berühmten Veit Stoß-Altar, den Wawelhügel mit Königsschloss und Kathedrale sowie das mittelalterliche Collegium.

 

3.Tag: Zakopane
In den Ostersonntag starten Sie mit einem festlichen polnischen Osterfrühstück. Kosten Sie Zurek, eine traditionelle Festtagssuppe, deftige Weißwürste, Eierspeisen und natürlich den berühmten Osterkuchen, Mazurek. Gut gestärkt erwartet Sie dann Zakopane, der bekannte Ferienort am Fuße der Hohen Tatra. Ein sachkundiger Reiseleiter erschließt Ihnen die landschaftliche Schönheit dieser Region und ihre Geschichte. Mit einem festlichen Oster-Abendessen klingt der Tag stimmungsvoll aus.


4.Tag: Jüdisches Viertel
Heute sollten Sie vorsichtig sein, denn der Ostermontag ist der Tag des Smigus-Dyngus, des Wasserspritzens. Alt und Jung besprengen sich heute mit lebenspendendem Wasser, um so an die Taufe  des Königs Mieszko I. im Jahre 966 zu erinnern, der damit die Geburtsstunde des polnischen Katholizismus einläutete. Stimmungsvoll geht es auf dem Emaus-Ostermarkt zu, einem Volksfest, das das an den Gang der Apostel in die Stadt Emaus erinnern soll. Vielleicht finden Sie im bunten Markttreiben ein schönes Mitbringsel. Später besichtigen Sie mit Ihrer Reiseleitung das jüdische Viertel. Der historische Stadtteil erlangt langsam wieder alte Größe: viele Häuser und Synagogen wurden restauriert, zahlreiche Kneipen, Restaurants und Bars mit Klezmer-Musik ziehen nicht nur jüngeres Publikum an.

5.Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück im Hotel nehmen Sie Abschied und fahren mit vielen tollen Eindrücken nach Berlin zurück.

Allgemeine Informationen

Personalausweis erforderlich

Mindestteilnehmer

20 Personen


Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotelbeschreibung

Sie wohnen im 4* Hotel Justyna in Krakau, am Rande eines Parks und unweit der Tauron Arena. Das gemütliche Haus bietet ein Restaurant mit Regionaler Küche, ein Café mit Bar, eine Finnische Sauna und kostenlosen WLAN-Zugang im gesamten Haus. Die komfortabel eingerichteten Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn, Schreibtisch, SAT-TV, Telefon, Radio und einen kleinen Kühlschrank ausgestattet.

 

Reisezeitraum
Reisedauer
Buszustieg
2 Erwachsene
0 Kinder
Termin
Dauer
Buszustieg
Preis p.P.
19.04.2019 bis 23.04.2019
4 Nächte
Berlin, ZOB am Funkturm
ab € 589,-

GRENZ

OSTBHF

ZOB

BLA

05:30

06:00

07:00

07:15

Rückkunft ZOB ca. 19.00 Uhr