• Traditionelles Jurt Traditionelles Jurt
  • Ala-Too-Platz Ala-Too-Platz Copyright BTO
  • Markt Markt Copyright BTO
  • Burana Turm Burana Turm Urheber beibaoke
  • Freilichtmuseum Balbals Freilichtmuseum Balbals Urheber: beibaoke
  • Dshety Oguz Tal in Kirgistan Dshety Oguz Tal in Kirgistan Urheber: Winfried Rusch
  • Freilichtmuseums Ruh Odo Freilichtmuseums Ruh Odo
  • Nationalpark Ala Archa Nationalpark Ala Archa
Kirgistan

Kirgisistan - Normadenkultur erleben

Das Besondere
  • NEU im Programm
  • atemberaubende Panoramen
  • märchenhafte Natur
Code: KGZ-RUND
Ort:
Reiseland: Kirgistan
Reiseart: Flugreisen
Kirgistan - Normadenkultur erlben

Traumhafte Gebirgsketten, endlose Steppen und eine einzigartige Landschaft, so weit das Auge reicht. All das erwartet Sie im wunderschönen Kirgistan (oder je nach Schreibweise auch Kirgisistan oder Kirgisien). Nur sehr wenige Touristen haben sich bisher hierhin verirrt und so erwartet Sie jede Menge unentdeckte Natur und eine traditionelle Kultur voller Herzlichkeit. Auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem, stellt Kirgistan eine Traumdestination dar..

Programm

1.Tag: Flug über Moskau nach Bischkek
Flug nach Bischkek mit Zwischenstopp in Moskau.

2.Tag: Bischkek - Tradition einer Karawanenstation der Seidenstraße
m frühen Morgen erreichen Sie Bischkek, die Hauptstadt Kirgisistans. Nach einem stärkenden Frühstück beginnen Sie mit der Rundfahrt durch die größte Metropole des zentralasiatischen Landes. Bischkek entstand aus einer Karawanenstation der Seidenstraße. Heute prägen große Parks und Monumentalbauten aus sowjetischer Zeit die moderne Großstadt. Sie passieren u. a. den zentralen Ala-Too-Platz, das Opern- und Ballethaus sowie den Sieges-Platz. Sie besuchen das Historische Museum und schlendern durch den Dubowy-Park. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, auf dem berühmten Osch-Basar unvergessliche Fotos zu machen oder allerhand einheimische Waren zu entdecken.

3.Tag: Tschon-Kemin-Tal und leckere Borsoks
Die Fahrt geht heute durch das einzigartige Naturgebiet des Tschon-Kemin-Tals. Unterwegs besichtigen Sie den Burana-Turm aus dem 11. Jh.. Er wurde während der Zeit der Großen Seidenstraße als Orientierungs- und Haltepunkt für Reisende genutzt. Der Turm soll ein Minarett der versunkenen Stadt Balasagun gewesen sein und wäre damit das älteste in Zentralasien. Anschließend besuchen Sie das Freilichtmuseum der Balbals. Unzählige Grabsteine wurden hier in die Form von menschlichen Figuren gemeißelt. Sie setzen Ihre Fahrt fort und erreichen Tschon Kemin, Ihren heutigen Übernachtungsort. Bevor Sie in Ihr Hotel einchecken, sind Sie herzlich zu einer Verkostung der traditionellen Speise Borsoks eingeladen. Sie sehen, wie die viereckigen Teigtaschen (Borsoks) gebacken werden und verkosten anschließend diese leckeren frischgebacken Spezialitäten.

4.Tag: Yssykköl - Die Seele von Kirgisistans und das Tal der Sieben Ochsen
Sie fahren entlang der Südseite des Sees Yssykköl, dem zweitgrößten Bergsee der Welt. Er liegt, von Bergen umringt, auf einer Höhe von 1608 Metern. Diese Perle Zentralasiens ist ein Salzwassersee, dem man heilende Kräfte nachsagt. Im Dorf Bokonbaevo legen Sie eine Pause ein und besuchen einen Falkner. Mit seinen Raubvögeln jagt er Hasen und Füchse noch traditionell wie die Nomaden. Bevor Sie Karakol, im Osten des Landes gelegen, erreichen, halten Sie im legendären Dsheti-Oguy-Tal. Das Tal hat wegen seiner roten Felsformation Berühmtheit erlangt und diente in den 70er Jahren als Kulisse für die Verfilmung von Tschingis Aitmatows Roman „Der weiße Dampfer“. An der Felsformation angelangt, sehen Sie die senkrecht in den Himmel ragenden roten Sandstein-Wände. In einem etwa 20-minütigen Spaziergang gelangen Sie zum Aussichtspunkt und können einen Panoramablick über die Schlucht und über die Felsformation der Sieben Ochsen bestaunen. Ihr Abendessen nehmen Sie bei einer uigurischen Familie ein und können nationale uigurische Speisen, wie Lagman, probieren.

5.Tag: Viehmarkt und Freilichtmuseum Ruh Ordo in Karakol
In Karakol unternehmen Sie einen Stadtrundgang und sehen die hölzerne Moschee sowie die dunganische Moschee, ein Holzbau im chinesischen Stil und erbaut ohne Verwendung eines einzigen Nagels. Jeden Sonntag findet in Karakol ein Viehmarkt statt. Aus den verschiedensten Regionen des Landes werden Pferde, Kühe und Schafe nach Karakol gebracht und zum Verkauf angeboten. Beobachten Sie das rege Treiben, bevor Sie Ihre Fahrt nach Tscholponata, an der Nordküste des See Yssykköl gelegen, fortsetzen. Eine Pause legen Sie an den Kurganen, den alten Gräbern aus der Skytischen Zeit ein. In Tscholponata angekommen, besichtigen Sie das Freilichtmuseum Ruh Ordo, das den Namen des berühmten Schriftstellers Tschingis Aitmatov trägt. Es ist ein einzigartiges Freilichtmuseum, direkt am Ufer des Yssykköl Sees gelegen, in dem Gotteshäuser des Buddhismus, des Islams und des Christentums sowie Denkmäler von Künstlern und mehrere antike Grabsteine ausgestellt sind. Mit etwas Glück können Sie einen Schamanen beim Praktizieren von heidnischer Rituale beobachten und den Blick über den See Issykköl schweifen lassen.

6.Tag: Ortotokoi-Stausee und See Songköl
Der Tag beginnt mit einer Schifffahrt auf dem See Yssykköl. Anschließend steigen Sie in den Bus ein und fahren zum malerisch gelegenen Ortotokoi-Stausee. Nach einem Fotostopp setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen Kotschkor. Hier werden Sie einige Zeit bei einer Nomadenfamilie verbringen, die Ihnen zeigt, wie sie prächtige Filzteppiche nach alter Tradition herstellen und besichtigen anschließend das Handwerksmuseum. Nach der Mittagspause setzen Sie Ihre Fahrt zum See Songköl fort. Das Abendessen und Übernachtung ist heute für Sie in einer typisch kirgisischen Jurte vorbereitet.

7.Tag: Pferdespiel und Kumis   
en Vormittag verbringen Sie am See Songköl. Erleben Sie ein Stück kirgisische Kultur beim Besuch eines Pferdespiels. Sie sehen, wie Nomaden Ihre Jurten aufbauen und lernen ihr Alltagsleben näher kennen. Außerdem bietet sich Ihnen die Gelegenheit das Nationalgetränk der Kirgisen, Kumis zu verkosten. Es ist ein leicht alkoholisches Getränk, das aus Stutenmilch hergestellt wird. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise durch unglaubliche Schluchten und über einige Pässe, wie dem Kubaki-Pass, fort. 

8.Tag: Ala-Archa-Nationalpark und Tschingis Aitmatow
Sie fahren zum Ala-Archa-Nationalpark, einem etwa 200 km großen Hochgebirgs-Park, der sich ungefähr 40 km von Bischkek entfernt befindet. Sie unternehmen eine kleine Wanderung entlang des Ala-Archa-Gebirgsflusses und können dabei den Ausblick auf die schöne Landschaft und die schneebedeckten Berge genießen. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen Tschingis Aitmatows. Zuerst besuchen Sie das ihm gewidmete Museum in der kirgisischen Hauptstadt. Anschließend geht es zu der Gedenkstätte Ata-Bejit. Beim Abendessen in der Stadt erleben Sie bei einer Folkloreshow die Traditionen des Landes.

9.Tag: Rückflug
Mit vielen neuen Eindrücken machen Sie sich heute auf die Heimreise.

Abflug

Berlin - Schönefeld

Zusatzinformationen

Für die Einreise sind ein noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültiger Reisepass erforderlich.


Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotelbeschreibung

3* & 4* Hotels
Sie übernachten in 3* und 4* Hotels. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon ausgestattet.

Termine und Preise

in € pro Person im

EZ

DZ

01.07. - 09.07.

2249

1899

ESPH

DSPH