• Rathaus mit Aennchen Rathaus mit Aennchen thauwald-pictures@fotolia.com
  • Hafen Hafen thauwald-pictures@fotolia.com
  • Fachwerkhaus Fachwerkhaus thauwald-pictures@fotolia.com
  • Sandstrand Sandstrand thauwald-pictures@fotolia.com
  • Bernsteinschmuck Bernsteinschmuck thauwald-pictures@fotolia.com
  • Holzhaus auf der Kurischen Nehrung Holzhaus auf der Kurischen Nehrung ©thauwald-pictures/fotolia.com
  • Holzhaus Holzhaus thauwald-pictures@fotolia.com
Westen-Litauen

Litauische Riviera

Das Besondere
  • NEU im Programm
  • bequeme Fährüberfahrt
  • Schifffahrt auf dem Kurischen Haff
Code: LTU-LIRA
Ort:
Reiseland: Litauen
Reiseart: Städtereisen | Kurz- & Erlebnisreisen
Rund um Klaipeda

Das Baltikum ist zu jeder Jahreszeit ein attraktives Reiseziel und bezaubert den Besucher durch seine mittelalterlichen Metropolen sowie eine faszinierende Landschaft. Begleiten Sie uns nach Litauen und an seine Ostseeküste. Leere Strände, stille Wälder, hohe Dünen prägen die faszinierende Kurische Nehrung, deren Zauber schon Thomas Mann in ihren Bann zog. Dagegen besticht die Altstadt von Klaipeda, der malerischen Hafenstadt im Westen Litauens, durch ihren verwunschenen Charme und viele kleine verwinkelte Gässchen.

Programm

1.Tag: Anreise - Kiel
Sie fahren zunächst nach Kiel und lernen die Hafenstadt bei einem Rundgang näher kennen. Es bleibt noch Zeit für eigenen Erkundungen und ein individuelles Abendessen, ehe Sie an Bord Ihres Fährschiffes gehen. Um 20.00h legt Ihr Schiff ab und bringt Sie sicher über die Wogen der Ostsee nach Klaipeda. Übernachtung an Bord in Kabinen mit unteren Betten.

 

2.Tag: Klaipeda
Nach Frühstück und Mittagessen an Bord erreichen Sie am späten Nachmittag Klaipeda. Die einstige mittelalterliche Ordensstadt ist heute Litauens wichtigstes Tor zur Welt. Eine Stadtführung erschließt Ihnen die Altstadt, die als nationales Kulturdenkmal besonderen Schutz genießt. Auf dem Theaterplatz befindet sich der Simon-Dach-Brunnen, auf dem das berühmte Ännchen von Tharau zu sehen ist. Die Bronzefigur ist das vielleicht bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer im Hotel, wo Sie bereits zum Abendessen erwartet werden.

 

3.Tag: Kurische Nehrung
Heute erkunden Sie die Kurische Nehrung, einen 100 km langer Landstreifen, zwischen Ostsee und dem Kurischen Haff, mit kleinen Fischerdörfern, Pinienwäldern und endlosen Sanddünen. Berühmt ist die Große Düne, Europas größte Wanderdüne, deren schneeweiße Sandberge fast 60 m in das Kurische Haff hinab fallen. Im malerischen Künstler- und Fischerdorfes Nida sehen Sie u. a. viele kleine Straßen mit bunt bemalten Holzhäusern, kleine Cafés und Restaurants. Bei einer Schifffahrt können Sie die Dünen von der Wasserseite aus bewundern, ehe Sie dem Thomas-Mann-Haus hoch über dem Haff einen Besuch abstatten.

 

4.Tag: Memelland
Die Landschaft des alten Memellandes am Kurischen Haff strahlt einen zauberhaften Reiz aus. Das idyllische Fischerdorf Minge (Minija) wird auf Grund der vielen Wasserstraßen auch als "Venedig Litauens" bezeichnet. Malerisch liegt auch das Fischerdorf Windenburg (Vente) auf der gleichnamigen, weit ins Haff hineinragenden Landzunge. Unzählige Wasservögel leben in der unberührten Küstenlandschaft. Auf der Insel Rus (Rusne) an der Mündung der Memel (Nemunas) besuchen Sie den bekanntesten Kur- und Badeortes an der Ostseeküste Litauens. Herrliche Sandstrände laden zum Verweilen ein. Wie wäre es denn mit einem Picknick im Memelland mit Fischsuppe oder Räucherfisch?

5.Tag: Kretinga - Palanga
In Kretinga befindet sich das ehemalige Herrenhaus des litauisch-polnischen Grafen Tyszkiewicz, wo Sie bereits zur Besichtigung bereits erwartet. Nach der Führung können Sie sich im Restaurant Pas Grafa mit Kaffee und einem Stück traditionellen Baumkuchen „Schakotis" verwöhnen. Anschließend geht es nach Palanga, berühmt für seinen langen, weißen Sandstrand, die Dünen und duftende Kiefernwälder. Hier besichtigen Sie das Bernsteinmuseum mit über 29.000 Exponaten, darunter fossile Harze aus der ganzen Welt und eine unikate Sammlung von Einschlüssen. Nach einem Spaziergang auf der Fußgängerzone bis zu der 470m langen Seebrücke fahren Sie zurück nach Klaipeda. Hier erwartet Sie in einem Restaurant ein Abschiedsabendessen mit litauischen Spezialitäten und einem Folkloreauftritt. Am Abend fahren Sie dann zum Hafen, wo Sie an Bord der DFDS-Fähre gehen, um Richtung Heimat abzulegen.

6.Tag: Kiel - Heimreise
Noch einmal nehmen Sie Frühstück und Mittagessen an Bord der Fähre ein und können während der Überfahrt die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen. Gegen 16.00 Uhr gehen Sie in Kiel von Bord und treten die Heimreise nach Berlin an.

Mindestteilnehmer

20 Personen


Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotelbeschreibung

3* Hotel Green Park Inn Klaipeda
Das moderne 3* Hotel Green Park In befindet sich unweit des Zentrums von Klaipeda, in der Nähe des Fährhafens und des größten Shopping-Centers der Stadt. Die freundlichen Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn, Kabel-TV, Telefon  und Klimaanlage ausgestattet. Das Restaurant und die Bar sorgen für Ihr leibliches Wohl. Für die Überfahrt sind für Sie Kabinen auf modernen DFDS-Fährschiffen reserviert.

 

GRENZ

OSTBHF

ZOB

HOLZ

07:30

08:00

09:00

09:15

Rückkunft ZOB ca. 22.30 Uhr

Termin und Preise

in € pro Person im

EZ/EK innen

DZ/DK innen

26.05. - 31.05.

1369

999

EX5Q

DX5Q

DZ/DK außen

26.05. - 31.05.

1059

DX6Q