• ©andrzej_rostek/fotolia.com
Breslau

Silvester in Breslau

Das Besondere
  • Breslau mit Aula Leopoldina
  • Kaffeegedeck im Riesengebirge
  • Friedenskirche Jauer
Code: PL-SBRE
Ort: Breslau | Jauer | Jelenia Góra | Karpacz | Lomnitz | Schreiberhau (Szklarska Poreba) | Zielona Góra
Reiseland: Polen
Reiseart: Busrundreisen | Städtereisen | Kurz- & Erlebnisreisen | Feiertagsreisen

p.P. ab

€ 599,-

Silvester stilvoll feiern  

Wenn Sie das alte Jahr stil- und klangvoll verabschieden wollen, dann laden wir Sie ein, dies in  Breslau zu tun. Die schlesische Metropole, Kulturhauptstadt des Jahres 2016, bietet mit ihren zahlreichen Kulturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten den passenden Rahmen für einen stimmungsvollen Jahreswechsel. Prachtvolle Schlösser und ein Ausflug in das Riesengebirge setzen dabei glanzvolle und romantische Aspekte.

Programm

1.Tag: Anreise - Breslau
Am frühen Nachmittag erreichen Sie Breslau und Ihr Hotel und haben Zeit für einen ersten Erkundungsspaziergang, ehe Sie in Ihrem Hotel zum Abendessen erwartet werden.

 

2.Tag: Breslau
Eine Stadtführung erschließt Ihnen heute die wunderschöne Altstadt Breslaus. Einmalig ist das Marktensemble mit dem prachtvollen Rathaus und die winterlich-romantische Dominsel mit Kathedrale, Kreuzkirche und Dombrücke. Im monumentalen Barockgebäude der traditionsreichen Universität befindet sich die berühmte Aula Leopoldina mit ihren üppigen Deckenmalereien und Stuckdekorationen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich auf den Silvesterabend vorzubereiten. Bei einer Silvesterparty mit kalt-warmem Buffet, festlichem Hauptgang, Softdrinks, 1 Glas Wein, 0,25 l Wodka, 1 Glas Mitternachtssekt und Musik feiern Sie am Abend in Ihrem Hotel in das neue Jahr.

3.Tag: Riesengebirge
Beginnen Sie das Jahr 2019 vor der grandiosen Kulisse des polnischen Riesengebirges. In Hirschberg können Sie den von barocken und klassizistischen Fassaden umgebenen Marktplatz und das Rathaus bewundern. Die Weiterfahrt führt Sie nach Schreiberhau und Krumhübel und bietet immer neue, überraschende Ausblicke auf das Gebirge. Bei einer Einkehr können Sie den Neujahrsausflug gemütlich mit Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

4.Tag: Jauer - Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückfahrt an. In Jauer legen Sie noch einen Stopp ein und besuchen die berühmte Friedenskirche, welche 1655 erbaut wurde.

Mindestteilnehmer

20 Personen

Karpacz (Krummhübel) liegt im westlichen Teil der Sudeten – im Gebirgszug Riesengebirge (Karkonosze) in einer Höhe von 480 bis 885 m über dem Meeresspiegel. Von Görlitz fährt man nach Karpacz ca. 2 Stunden. Bis nach Hirschberg – der Hauptstadt der Region – sind es ca. 15 km. Umgeben von malerischen Wäldern und gelegen am Fuße der Schneekoppe, des höchsten Bergs des Riesengebirges, gehört Karpacz zu einem der beliebtesten Luftkurorte und Wintersportzentren Polens. Das hier herrschende Klima ist von einer niedrigen Luftfeuchtigkeit und viel Sonnenschein ge­prägt. Diese klimatischen Bedingungen sind besonders bei Erkrankungen der oberen Atemwege günstig. Der Ort mit ca. 8.000 Einwohnern empfängt jährlich ca. 180.000 Gäste aus dem In- und Ausland. Viele touristische Attraktionen stehen den Gästen zur Verfügung, wie die Schneekoppe mit 1.602 Meter (zu Fuß oder von der tschechischen Seite mit einem Sessellift erreichbar), die Kirche Wang (Holzkirche aus dem 12. und 13. Jahrhundert, eingeführt im 19. Jahrhundert aus Südnorwegen), die Sommerrodelbahn oder das Museum für Sport und Touristik sowie ausgebaute Wanderwege.

Schreiberhau OT Jakuszyce

Sommer    Winter

Polnisches Riesengebirge – Schreiberhau OT Jakuszyce
 
Das nur 36 km lange Riesengebirge ist der bekannteste Teil der Sudeten. Es bildet eine natürliche Grenze zwischen Schlesien und Böhmen. Nur knapp ein Drittel des Gebirgszuges liegt auf der polnischen Seite, der übrige Teil gehört zu Tschechien. Der höchste Berg ist die Schneekoppe mit 1.602 m, gefolgt vom Reifträger (1.326 m). Jakobsthal (Jakuszyce) ist ein kleiner Ortsteil von Schreiberhau (Szklarska Poreba), gelegen zwischen dem Riesen- und Isergebirge an der Grenze zu Tschechien. Hier befindet sich das berühmteste Langlaufareal von Polen. Im Sommer ist es ein hervorragendes Wander- und Fahrradparadies für alle Altersgruppen. Die klimatischen Bedingungen entsprechen denen in den Alpen in 1.500 m Höhe.


Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotelbeschreibung

****Scandic Hotel Breslau

Das neue ****Scandic Hotel Breslau liegt zentrumsnah, nur ca. 10 Gehminuten vom berühmten Marktplatz entfernt.  Zur Ausstattung gehören moderne und geräumige Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Telefon, Minibar und kostenfreiem WLAN. Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein Restaurant und eine Bar.

Reisezeitraum
Reisedauer
Buszustieg
2 Erwachsene
0 Kinder
Termin
Dauer
Buszustieg
Preis p.P.
30.12.2018 bis 02.01.2019
3 Nächte
Berlin, ZOB am Funkturm
ab € 599,-

GRENZ

OSTBHF

ZOB

BLA

06:30

07:00

08:00

08:15

Rückkunft ZOB ca. 17.30 Uhr