Thüringen

Blütezeit Apolda

  • NEU im Programm
  • Tageseintrittskarte Gartenschau
  • Schloss Molsdorf
Code: D-THLA
Ort: Apolda | Erfurt
Reiseland: Deutschland
Reiseart: Städtereisen | Kurzurlaub
4. Thüringer Landesgartenschau

Die 4. Thüringer Landesgartenschau verwandelt die Glockengießerstadt Apolda in ein faszinierendes Blütenmeer, in das Stadtgeschichte eingebunden ist.  Im Flächennaturdenkmal Herressener Promenade erwarten der Lohteich mit Ruderbooten, der Friedensteich mit einem Seerosenbalkon und die Festwiese mit Bühne, Blumenschau- und Gastronomiehalle sowie großer Bühne die Besucher. In 14 Schaugärten und 6 Botschaftergärten sind farbenfrohe Arrangements zu Bewundern. Der Gärtnertreff und ein Gärtnermarkt bieten viele Tipps für den Hobbygärtner. 2500 m² Wechselflor schlägt die Brücke zum Thema Glocken und Textiles.

 

 

Programm

1.Tag: Anreise - Erfurt
Sie fahren direkt in die Thüringer Landeshauptstadt, um diese bei einem Rundgang näher kennenzulernen. Spazieren Sie durch die mittelalterlichen Gassen der Altstadt mit ihren prächtigen Patrizierhäusern  und über die bekannte Krämerbrücke, bewundern Sie die Silhouette von Dom und KIrche St. Severi und lassen Sie sich von der Alten Synagogebeeindrucken, die zu den ganz wenigen erhaltenen mittelalterlichen Synagogen zählt und Zeugnis einer der wichtigsten jüdischen Gemeinden des Mittelalters ist. Später werden Sie im Hotel zum Abendessen erwartet.

2.Tag: Apolda
Dieser Tag ist ganz den prachtvollen Parks und Themengärten der Landesgartenschau ain Apolda gewidmet. Eine Führung erschließt Ihnen zunächst die Herressener Promenade mit ihren Teichlandschaften, den Wechselflorpflanzungen, der Blumenhallenschau, den Thüringer Botschaftergärten und den Schaugärten. Später lernen Sie auch den Paulinenpark am GlockenStadtMuseum mit dem Terrassengarten kennen. Es bleibt auch Zeit für eigene Erkundungen, ehe Sie den Tag in Ihrem Hotel ausklingen lassen.

3.Tag: Erfurt - Heimreise
Am Vormittag erleben Sie das am südlichen Stadtrand von Erfurt gelegene spätbarocke Schloss Molsdorf mit seiner Parkanlage - auch das "Thüringer Versailles" genannt. Hervorgegangen aus einer Wasserburg des 16. Jd. wurde der Adelssitz vom Reichsgrafen Gustav Adolf von Gotter zu einem barocken Landsitz und Lustschloss umgewandelt. Die vierflügelige Schlossanlage mit reichem plastischen Fassadenschmuck ist eingebettet in einen bezaubernden Landschaftsgarten mit Orangerie, Lapidarium und Kanalsystem. Am Nachmittag treten Sie die Rückfahrt nach Berlin an.
 

 

Das Schloss Kochberg erlangte Berühmtheit durch Goethes Liebe zu Charlotte von Stein und seine häufigen Besuche zwischen 1775 und 1788. Das einstige Rittergut ist fast vollständig erhalten mit Schloss, Park, Gärtnerei, Patronatskirche, Hofgebäuden und dem frei stehenden Liebhabertheater, einem einzigartigen Kleinod. Begeben Sie sich bei einer Audioguide-Führung im Schloss auf Goethes Spuren und spazieren Sie durch den romantischen Landschaftspark mit seinem uralten Baumbestand und dem bezaubernden Blumengarten, ehe Sie die Rückfahrt nach Berlin antreten.

Hotelbeschreibung

Am Stadtrand von Erfurt erwartet Sie das H+ Hotel Ramada Hotel Erfurt mit freundlicher Gastlichkeit. Komfortable Zimmer mit Dusche/WC, Föhn, TV, Telefon und Radio garantieren Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Für das leibliche Wohl sorgen das Restaurant mit regionaler und internationaler Küche und eine Bar.

GRENZ

OSTBHF

ZOB

POTS

MICH

LEIP

07.30

08:00

09:00

09:20

09:30

11:00

Rückkunft am ZOB ca. 19.00 Uhr

Termine und Preise

in € pro Person im

EZ

DZ

19.05. - 21.05.

359

319

21.07. - 23.07.

359

319

09.09. - 11.09.

359

319

ESPH

DSPH