Nordland

Lofoten - Traumland des Nordens

  • Polarkreis und Vesteralen
  • mit Hurtigruten-Schiffstour
  • traumhafte Gebirgslandschaftenen
Code: N-LTDN
Ort: Alta | Bodo | Helsinki | Honnigsavag | Lofoten | Mo i Rana | Moskenes | Nordkap | Oslo | Oulu | Rovaniemi | Saariselkä | Tromso | Trondheim | Vesteralen
Reiseland: Finnland | Norwegen
Reiseart: Rundreisen | Flugreisen
Norwegisches Gebirge im Atlantik

Die Lofoten sind eine Gruppe von ca. 80 Inseln, die 100 bis 200 Kilometer nördlich des Polarkreises im Nordatlantik liegen und zur Norwegen gehören. Der Name kommt von „ló“, altnordisch für Luchs, und „foten“, der Fuß. Die landschaftliche Schönheit der Lofoten ist legendär. Ab Ende Mai beginnt die Sommersaison, die nur 3 Monate dauert. Während dieser Zeit besuchen Kreuzfahrtenschiffe aus aller Herren Länder die Inseln und genießen das Naturschauspiel der Superlative: die Mitternachtssonne. Außerhalb der Saison lebt die Insel vorwiegend vom Fischfang, speziell vom Dorsch.

Programm

1.Tag: Oslo - Anreise
Fluganreise mit SAS oder NORWEGIAN über Oslo nach Bodø. Hier übernachten Sie im Hotel Scandic Bodø (o.ä.).

2.Tag: Kjerringøy und Vestfjord
Die alte Handelsstation Kjerringøy, die Ende des 18. Jh. in malerischer Umgebung entstand und der Sie am Vormittag einen Besuch abstatten, ist heute ein beliebtes Museum und Heimstatt für berühmte Künstler Norwegens. Am Nachmittag treten Sie von Bodø aus die Überfahrt über den gewaltigen Vestfjord an, der die Inselkette der Lofoten vom Festland trennt. Genießen Sie die mehrstündige Schiffsreise, die Silhouette der Festlandsküste hinter und die gezackten Berge der Lofotenküste vor Ihnen. In Moskenes gehen Sie von Bord und fahren durch die schöne Küstenlandschaft in die Region Leknes, wo Sie für die nächsten Tage im Hotel Statles Rorbusenter Leknes Quartier beziehen.

3.Tag: Lofoten
Ihre Lofoten-Rundfahrt beginnt mit dem Besuch des abgeschieden in einer kleinen, von hohen Felsen umschlossenen Bucht liegenden Nusfjord. Das alte Fischerdorf (Weltkulturerbe) ist in seiner Ursprünglichkeit inmitten der phantastischen Lofoten-Landschaft weitgehend erhalten geblieben. Weiter geht die Fahrt in den äußersten Südwesten der Inselkette. Unterwegs wird die Landschaft immer dramatischer. Entlang der zerklüfteten Küste wechseln schroffe Felspartien mit weißen Sandstränden, Üppig grüne Täler und kleine Lofoten-Dörfer mit bunten Holzhäusern kommen hinzu. Über allem thront die geradezu unwirklich bizarre Gipfelkette der Lofotenberge. Am Endpunkt der Lofoten-Landschaftsstraße liegt das Fischerdorf  Å, fast so klein wie sein Name kurz ist. Hier gibt es  ein kleines Fischereimuseum und von den Anhöhen haben Sie einen Ausblick bis zum Moskenstraumen, jenem legendären "Mahlstrom", der durch Edgar Allen Poe und Jules Verne Eingang in die Weltliteratur gefunden hat. Auf dem Rückweg machen Sie Halt im Bilderbuch-Dorf Reine. Verstreut auf mehreren Inseln, umgeben von malerischen Fjordbuchten und über allem die gezackte Silhouette der Lofotenberge, es ist eine Märchenwelt, die sich vor Ihnen ausbreitet.

4.Tag: Vesteralen und Hurtigrute
Über den großen Sørdal-Tunnel erreichen Sie Hinnøya, die größte der Vesterålen-Inseln. Gegenüber den dramatischen Landschaftsbildern der Lofoten nehmen sich die idyllisch grünen Berge der etwas mehr nördlich gelegenen Inselkette geradezu sanft aus. Auch hier erwartet Sie eine Landschaft der Extraklasse. Die Route führt entlang des Gullesfjords nach Sortland. Hier überqueren Sie auf einer riesigen Brücke den Sortlandsund und gelangen auf die Vesterålen-Insel Langøya. Entlang der Küste des Hadselfords geht es weiter nach Stokmarknes. In dem kleinen Vestertålen-Ort stand vor mehr als 100 Jahren die Wiege der legendären Hurtigrute, deren bewegte Geschichte im dortigen Hurtigruten-Museum zu erleben ist. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, mit einem der Hurtigruten-Schiffe in See zu stechen. Die südwärts gehenden Schiffe durchqueren den malerischen Raftsund, der die Lofoten von den Vesterålen trennt. Hier machen Sie dann einen Abstecher in den Trollfjord, einem der nur per Schiff zu erreichenden Topziele der Lofoten. Mehr als 1000 m wachsen die Felswände hier aus dem extrem engen Fjord, in dem das Schiff nur am etwas breiteren Endpunkt wenden kann. Hier fand 1890 die legendäre Schlacht im Trollfjord staltt, als sich die traditionellen Lofoten-Fischer gegen die ruinöse Konkurrenz der modernen Dampfschiffe zur Wehr setzten. In Svolvær gehen Sie von Bord und fahren zurück ins Hotel.

5.Tag: Wikinger, Fischer und Künstler
Erste Tagesstation ist Vikten an der rauen, oft sturmumtosten Nordwestküste, wo Glasbläser und andere Kunsthandwerker zu Hause sind. In Borg gibt es ein sehr interessantes Wikingermuseum. Im Mittelpunkt steht ein riesiges Langhaus, dass hier in der Gegend gefunden wurde. Nächste Station ist der berühmte Fischerort Henningsvær. Herrlich liegt das von Künstlern sehr geschätzte Städtchen auf einigen vorgelagerten Inseln, umgeben von Schären und Klippen, umrahmt von der Kulisse der bizarren Lofotengipfel. Hier können Sie sich geruhsam an der herrlichen Landschaft erfreuen, den ein- und auslaufenden Fischkuttern zuschauen oder in einer der Galerien Werke der zahlreichen Lofoten-Maler betrachten. Letzte Tagesstation ist die Lofoten-Hauptstadt Svolvær. Auf dem Weg dorthin passieren Sie den Königsfelsen, auf dem sich alle norwegischen Könige der Neuzeit mit dem Datum ihren Lofoten-Besuche verewigt haben. Das Städtchen Svolvær ist Anlaufpunkt der Hurtigrute und beherbergt mit der Gunnar-Berg Galerie auf dem Inselchen Svinøya einen besonderen Leckerbissen für Liebhaber der Lofoten-Malerei. Abends Rückfahrt zum Hotel.

6.Tag: Saltstraumen - Bodø 
Sie nehmen Abschie von den Lofoten und fahren zum Fährhafen Moskenes im Südwesten der Lofoten-Inselkette. Hier gehen Sie an Bord, um noch einmal den gewaltigen Vestfjord zu passieren und dieses Erlebnis zu genießen. Am Nachmittag erreichen Sie Bodø und unternehmen ncoh einen klienen Ausflug zum Saltstraumen unweit der Stadt. Er gilt als der stärkste Gezeitenstrom der Welt, denn mit einer unbeschreiblichen Urgewalt werden hier riesige Wassermassen durch eine Felsenge gepresst, die den Skerstadfjord mit dem offenen Meer verbindet. Ungeheure Strudel bilden sich in diesen Stunden, Anlass für viele schaurige Legenden. Übernachtung in Bodø.

7.Tag: Bodø - Heimreise
Im Laufe des Tages erfolgt der Rückflug über Oslo nach Berlin.

Abflug

Berlin mittags
(Flugplanänderungen vorbehalten)

Hotelbeschreibung

Sie übernachten in Bodø im Hotel Scandic Bodø (o.ä.) in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Auf den Lofoten erfolgt die Unterbringung in traditionellen Lofoten-Rorbuer, einstigen Fischerhütten, die in moderne Ferienhäuser mit Bad, geräumigem Wohnraum mit TV und bequemer Sitzgarnitur und großer Terrasse zum Meer umgebaut wurden. Rezeption und Restaurant befinden sich im Hauptgebäude, nur wenige Schritte entfernt.

Termine und Preise

in € pro Person im

EZ

DZ

01.08.-07.08.

1859

1599

11.08. - 17.08.

1859

1599

25.08. - 31.08.

1859

1599

ESPH

DSPH