• Jerusalem Jerusalem silver_john/fotolia.com
  • Weihnachtsmotiv ©bf87/fotolia.com
Israel

Weihnachten im Heiligen Land

  • NEU im Programm
  • Weihnachten authentisch
  • Eintritte lt. Programm bereits inklusive
Code: IL-WIHL
Ort: Bethlehem | Jerusalem | Nazareth | Tel Aviv
Reiseland: Israel
Reiseart: Rundreisen | Flugreisen
Das Heilige Fest an den Originalschauplätzen

Wo feiert man Weihnachten authentischer als in Israel? Hier findet man die Wurzeln des christlichen Glaubens und hier liegen viele heilige Orte der Christenheit, wie Bethlehem, Nazareth und Jerusalem. Auf dieser Reise folgen Sie den Spuren Jesus von Nazareth und besuchen historische Stätten, an denen er lebte und wirkte. Zu keiner Zeit ist dieses Erlebnis eindringlicher als zu Weihnachten. Genau hier enstand zu jener Zeit das Christentum - eine der großen Weltreligionen.

Programm

1.Tag: Anreise - Tel Aviv
Flug mit AIR BERLIN nach Tel Aviv. Weiterfahrt in Ihr Hotel in Tel Aviv. Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Tel Aviv – Nazareth
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach sehen Sie die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und  neutestamentlicher Überlieferung. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.

3.Tag: See Genezareth – Kapernaum
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden Sie den Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.

4.Tag: Massada – Jerusalem
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. Anschließend erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem. Für Interessierte besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Mitternachtsmesse in Jerusalem.

5.Tag: Jerusalem - Bethlehem
Am Morgen besuchen Sie den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, ein bekannter Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren Sie nach Herodion, eine zur Zeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen Sie eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

6.Tag: Jerusalem
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, von wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Sie spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen Sie die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend besichtigen Sie den Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

7.Tag: David Stadt - Dorf Ein Karem
Der heutige Schwerpunkt Ihrer Besichtigungen ist die alte David Stadt. Unterhalb der gewaltigen Altstadtmauern offenbart sich der älteste besiedelte Teil Jerusalems mit wichtigen biblischen Fundstellen, dem alten Wassersystem und einem 600 Meter langen Tunnel, welcher Sie ins Davidson Center bringt.  Im Garten sehen Sie bewegende Überreste aus der Zeit Jesu und bewundern den Robinson Bogen und die Hulda Treppen, die Stufen, auf denen einst auch Jesus gegangen ist. Ein Computermodell hilft Ihnen die komplexe Geschichte Jerusalems und des Tempelbereiches zu verstehen. Als Abschluss der Reise geht es ins malerisch gelegene Dorf Ein Karem, wo Sie die Kirche St. Johannes dem Täufer besuchen werden. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

8.Tag: Heimreise
Der Transferbus bringt Sie zum Flughafen Tel Aviv. Anschließend Rückflug nach Berlin.

Abflug

Berlin Tegel mittags
(Flugplanänderungen vorbehalten

Hinweis

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Für deutsche Staatsangehörige mit palästinensischer Personenkennziffer (ID) und deutschen Staatsangehörigen, die in das palästinensische Bevölkerungsregister eingetragen sind, gelten besondere Vorschriften (siehe unten).

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen: Reisedokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Visum
Deutsche Staatsangehörige, die nach dem 1. Januar 1928 geboren sind, benötigen bis zu einem Aufenthalt von drei Monaten kein Visum.
Deutsche Staatsangehörige, die in der Vergangenheit aus Israel ausgewiesen wurden, sich illegal in Israel aufgehalten haben oder denen die Einreise nach Israel verweigert wurde, müssen vor ihrer Einreise bei einer israelischen Auslandsvertretung oder dem israelischen Innenministerium ihren Fall überprüfen lassen und ein Visum einholen.

 

 

Quelle Auswärtiges Amt, Stand 22.06.17
Hier geht es zur AKTUELLEN Internetseite >

Mindestteilnehmer

20 Personen

Hotelbeschreibung

Sie übernachten in Hotels in Tel Aviv, Nazareth und Jerusalem. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Telefon und Klimaanlage.

Termin und Preise

in € pro Person im

EZ

DZ

21.12. - 28.12.

1998

1499

ESPX

DSPX